(SW) Am 16.02.10 fand dieses Jahr die Faschingsparty der Rimbacher Jfw in unserem Gerätehaus statt. Die Jugendlichen und die Betreuer konnten sich bei toller Musik, vielen Spielen und leckeren Süßigkeiten einen tollen Abend machen.
Nachdem unser Stellv. Jugendwart, Oliver Spreng, den Närrischen Abend eröffnet hatte, erwarteten uns jede Menge lustige Spiele. Zwischen den Spielen hatte wir ausreichend Zeit zum plaudern und tanzen. Zum Abschluß gab es traditionell, dass Schokokuss-Wettessen. Damit war der Närrische Abend leider schon wieder vorbei. Wir freuen uns bereits jetzt schon wieder auf das nächste Jahr, wo es wieder unsere Faschingsparty geben wird!




Christbaumsammlung 2010

(OS) Auch in diesem Jahr sammelte die Jugendfeuerwehr Rimbach wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume der Rimbacher Bürger gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ein.
Trotz des starken Schneefalls durch das Sturmtief Daisy konnte die Sammlung gewohnt routiniert ablaufen. Zahlreiche Helfer hatten sich am Samstagmorgen am Gerätehaus in Rimbach eingefunden, um zusammen mit den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr die Christbäume in Rimbach, Albersbach und Gertelsklingen einzusammeln. Auf Grund der Wetterlage musste das Organisationsteam um Jugendwart Frank Faust kurzfristig auf die Fahrzeuge des Rimbacher Bauhofs verzichten, was jedoch im weiteren Verlauf durch die anwesenden Helfer hervorragend kompensiert werden konnte. So wurde die Anzahl der sammelnden Gruppen kurzerhand verkleinert und das Gemeindegebiet neu aufgeteilt. Die Rimbacher Bürger hatten ihrerseits ihre Christbäume gut sichtbar am Straßenrand postiert. Die kleine Spende für das Entsorgen der Bäume kommt dabei zu 100 Prozent der Jugendarbeit bei der Rimbacher Feuerwehr zu Gute.
Der Dank der Rimbacher Jugendfeuerwehr gilt den zahlreichen Helfern aus der Einsatzabteilung, die sowohl bei der Sammlung, als auch bei der Verpflegung der Helfer kräftig mit anpackten. Ein weiterer Dank gilt der Gemeinde Rimbach und dem örtlichen Bauhof für die Bereitstellung der Fahrzeuge, sowie allen übrigen Helfern, die uns durch ihre Mithilfe unterstützt haben.

Sei kein Träumer!

Berufsjugendfeuerwehrtag 2010

(OS) „Wenn ich mal groß bin, möchte ich Feuerwehrmann /-frau werden“. Diesen Traum haben viele Kinder und Jugendliche – und für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rimbach wird dieser Traum im September Wirklichkeit. Erstmalig in der Geschichte der Jugendfeuerwehr Rimbach planen die Jugendbetreuer einen Berufsjugendfeuerwehrtag mit ihren Schützlingen. Für 24 Stunden werden die jungen Floriansjünger in die Rolle von echten Feuerwehrleuten schlüpfen und den Brandschutz in Rimbach sicherstellen.

Und genauso wie die aktiven Kameraden der Einsatzabteilung bereiten sich auch die Jugendfeuerwehrmitglieder akribisch auf die bevorstehenden Aufgaben vor. Niemand weiß bisher, welche Einsätze auf die Jugendlichen warten. Umso wichtiger ist es daher eine Fülle an potenziellen Szenarien kennenzulernen.

„Auslaufende Flüssigkeiten aus einem Fass, Inhalt unbekannt“ lautete daher die Meldung von Jugendwart Frank Faust, als er die Jugendlichen am vergangenen Dienstag zu einer fiktiven Einsatzstelle rief. Schnell stellte sich der Inhalt als eine hochbrennbare Flüssigkeit heraus, die von den Jugendlichen aufgefangen und gesichert werden musste. Gruppenführer Lukas Kohl hatte alle Hände voll zu tun, um die Lage in den Griff zu bekommen. Schnell wurden Schläuche verlegt, eine Auffangwanne platziert und der Bereich weiträumig abgesperrt. Bei der anschließenden Besprechung wies Frank Faust noch einmal auf die Besonderheiten dieser Einsatzform hin. Auch wenn sich in dem Fass in Wahrheit nur Wasser befand, so waren doch die getroffenen Maßnahmen richtig und wichtig für den Ernstfall.

„Wir werden die Vorbereitungen weiter intensivieren und mit den Jugendlichen weitere Einsatzformen durchspielen. Egal, zu welchem Einsatz sie beim Berufsjugendfeuerwehrtag gerufen werden, die Kids werden die richtige Antwort wissen“ so Robin Reibold.

Wenn auch du deinen Traum wahr machen möchtest und einmal in die Rolle eines echten Feuerwehrmannes / einer echten Feuerwehrfrau schlüpfen willst, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei.

Wir treffen uns jeden Dienstag, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Rimbach.

Reinschauen – Reinschnuppern – Mitmachen!

Kreisjugendfeuerwehrtag 2010

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens lud die Jugendfeuerwehr Lorsch zum diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrtag ein – und alle kamen. So auch die Jugendfeuerwehr Rimbach für die dieser Aktionstag einer der Höhepunkte im Kalender ist. Rund um das neue Gerätehaus in Lorsch wartete eine große Aktionsmeile auf die Besucher. Die Kameraden aus Lorsch hatten extra für die jungen Mitglieder zahlreiche Spiele und eine große Fahrzeugausstellung organisiert. Sogar eine eigene Aktionsmeilenralley wurde auf die Beine gestellt umso für einen kurzweiligen Nachmittag zu sorgen. Mit großem Optimismus stellten sich auch die Rimbacher Brandschützer den Aufgaben und Spielen. So musste u.a. ein Fragebogen mit feuerwehrtechnischen Fragen gelöst werden. Ein anderes Spiel verlangte viel Geschick und Zielgenauigkeit von den Jugendlichen, denn sie mussten einen Leinebeutel durch eine Leiter werfen. Alle Aufgaben lösten die Rimbacher mit guten Ergebnissen und so wartet man gespannt auf die Siegerehrung. Mit einer guten Platzierung beschlossen die Floriansjünger diesen rundum gelungenen Nachmittag und fuhren mit der Vorfreude auf das nächste Event zurück nach Rimbach.

Wenn auch du Lust auf Action, Spiel und Spaß hast, besuch uns doch einfach mal. Wir treffen uns jeden Dienstag von 18 bis 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Rimbach.

Vorbeikommen – Reinschnuppern – Mitmachen!

09.05.2010 Lorsch


(SW) Am 13.03.10 traf sich die Rimbacher Jfw um 13.30 Uhr am Gerätehaus, um einen Ausflug nach Bensheim ins Basinus Bad zu unternehmen. Wir verbrachten eine wundervollen Nachmittag im Bensheimer Bad. Rutschen, Wasserball und jede Menge Planschen war angesagt.
Nach den spaßigen und anstrengenden Stunde, sind wir zum Abschluss noch zu McDonald gefahren und haben uns dort wieder gestärkt!
Der nächste Ausflug lässt bestimmt nicht lange auf sich warten und die Jfw wartet auf euch!
Immer Dienstags von 18.00 – 19.30 Uhr im Rimbacher Gerätehaus!

Vor dem Basinus Bad in Bensheim


Mittendrin statt nur dabei

(OS) „Mittendrin statt nur dabei“ war wohl das Motto der Übungsstunde der Rimbacher Jugendfeuerwehr am vergangenen Dienstag. Wie gewohnt trafen sich die Mitglieder mit ihren Betreuern in der Fahrenbacherstraße zu ihrer wöchentlichen Übungsstunde. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, welche explosiven Experimente sich Jugendwart Frank Faust hat einfallen lassen. Passend zu dem Thema „Brennen und Löschen“ veranschaulichte er den jungen Zuschauern, warum ein Feuer überhaupt brennt und mit welchen Mittel die Feuerwehr sie wieder löschen kann. Und natürlich durften bei einem solchen Thema die Experimente nicht zu kurz kommen. Warum zum Beispiel eine einfache Batterie und ein Knäul Stahlwolle eine gefährliche Kombination darstellen und warum man brennendes Fett nicht mit Wasser löschen sollte – all das wurde den jungen Brandschützer an diesem Abend anschaulich demonstriert. Wenn auch ihr wissen wollt, warum ein Feuer brennt und wie man es wieder löschen kann, dann schaut doch einfach mal bei uns vorbei:

Immer dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Rimbach

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Aktuell

(SW) Am 16.02.10 fand dieses Jahr die Faschingsparty der Rimbacher Jfw in unserem Gerätehaus statt. Die Jugendlichen und die Betreuer konnten sich bei toller Musik, vielen Spielen und leckeren Süßigkeiten einen tollen Abend machen.
Nachdem unser Stellv. Jugendwart, Oliver Spreng, den Närrischen Abend eröffnet hatte, erwarteten uns jede Menge lustige Spiele. Zwischen den Spielen hatte wir ausreichend Zeit zum plaudern und tanzen. Zum Abschluß gab es traditionell, dass Schokokuss-Wettessen. Damit war der Närrische Abend leider schon wieder vorbei. Wir freuen uns bereits jetzt schon wieder auf das nächste Jahr, wo es wieder unsere Faschingsparty geben wird!

Faschingsparty im Gerätehaus 2010

Jugendfeuerwehr rettet Hund von Baum

(OS) Ein verwirrter Tierbesitzer, ein Hund auf einem Baum und das alles Nachts um halb drei… Am vergangenen Dienstag bot sich den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Rimbach genau dieses Spektakel. Und damit die Einsatzübung so realistisch wie möglich durchgeführt werden konnte, platzierten die Jugendbetreuer ein Kuscheltier auf einem Baum nahe der Realschule in Rimbach. So staunte Gruppenführer Nils Öhlenschläger nicht schlecht, als er im Baum das Tier entdeckte. Schnell befahl er seiner Mannschaft die Leiter in Stellung zu bringen. Da trotz schönstem Sommerwetter von einem Einsatz in der Nacht ausgegangen wurde, baute ein weiterer Trupp schnell ein paar Lampen rund um den Baum auf. Jens Schmitt war schließlich der Tierretter in der Not und befreite den verängstigten Hund aus seiner misslichen Lage. Auch der Tierbesitzer Oliver Spreng freute sich sehr und fand im Anschluss an die Übung nur lobende Worte für die jungen Brandschützer.

Wenn auch du Spaß daran hast anderen Menschen oder Tieren zu helfen, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei.

Wir treffen uns jeden Dienstag von 18 bis 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in der Fahrenbacher Straße.

Vorbeischauen – Reinschnuppern – Mitmachen!

Kreiszeltlager 2010

Wieder einmal war es soweit. Das Kreiszeltlager 2010 fand vom 07.07. bis zum 11.07. auf dem Freizeitkickergelände in Bürstadt statt. Unter der Leitung des neuen Kreisjugendfeuerwehrwartes Markus Riebel verbrachten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rimbach und deren Betreuer 5 tolle Tage. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 35 Grad wurde den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Los ging es am Mittwoch mit dem vollbeladenen LKW der Firma Glas Spilger in Richtung Bürstadt. Alle packten beim Be- und Entladen des LKW´s mit an und so konnte schon um die Mittagszeit die erste Abkühlung im nahe gelegenen Schwimmbad genossen werden. Generell war das Bürstädter Schwimmbad ein beliebtes Ziel der Lagerteilnehmer. Die hochsommerlichen Temperaturen ließen nämlich keine anderen Aktivitäten in der Mittagshitze zu. Gegen Abend erwachte das Lager an allen Tagen aus seiner „Hitzeträgheit“ und lief zu Hochtouren auf. Auf der großen Rasenfläche wurde Fußball, Badminton oder Volleyball gespielt. So mancher genoss die angenehmen Temperaturen bei einem leckeren Eis und wieder andere nahmen an den vielen Veranstaltungen des Kreisjugendausschusses teil. So wurde u.a. ein Public Viewing veranstaltet, denn mittwochs und samstags spielten die deutschen Fußballnationalspieler ihre Spiele bei der WM in Süd Afrika. Am Samstagabend trafen sich schließlich alle 1.200 Lagerteilnehmer um gemeinsam die Übergabe der Leistungsspange zu beobachten. Im Anschluss sorgte eine Karaoke Show für super Stimmung auf dem Zeltplatz, wobei sich auch das ein oder andere Gesangstalent unter den Sängern entdecken lies. Am Sonntag hieß es schon wieder Koffer und Zelte packen, denn der LKW der Firma Landhandel Schmitt aus Linnenbach holte die Rimbacher Lagerteilnehmer pünktlich zur Mittagszeit in Bürstadt ab.Der Dank von Jugendwart Frank Faust richtet sich zum einen an die beiden Firmen, Firma Glas Spilger und Firma Landhandel Schmitt, für die Bereitstellung der LKWs. Sein weiterer Dank gilt allen Betreuern und den zahlreichen Gästen für ihre Unterstützung. Das Kreiszeltlager stellt eines der vielen Highlights im Kalender der Jugendfeuerwehr Rimbach dar. Schon kurz nach den Sommerferien erwartet die Mitglieder das Nächste: beim Berufsjugendfeuerwehrtag schlüpfen die jungen Brandschützer in die Rolle von echten Berufsfeuerwehrmännern und -frauen.

Kreiszeltlager 07.07.2010 - 11.07.2010

Wandertag der Jugendfeuerwehr 2010

(OS) Auf eine geheimnisvolle Reise begaben sich am vergangenen Sonntag die Mitglieder der Feuerwehr Rimbach. Auf Einladung der Jugendfeuerwehr trafen sich am frühen Sonntagmorgen zahlreiche Mitglieder des Vereins um sich auf den Weg an einen geheimen Ort zu machen. Die Führung dieser Wanderungen hatte Jugendwart Frank Faust übernommen. Vom Feuerwehrgerätehaus zog die Gruppe Richtung Waldparkplatz Tränke. Dort erwartete die Wanderschar die erste Pause. Und während die Einen die Pause zum Verschnaufen nutzten, spielten die Anderen eigens vorbereitete Spiele zum Verweilen. Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es schließlich weiter Richtung Zielpunkt, denn dort erwartete die Gruppe eine stärkende Mahlzeit und erfrischende Getränke. Das Küchenteam hatte schon früh morgens mit den Vorbereitungen begonnen und so war es auch kaum verwunderlich, dass der Gulascheintopf bis auf den letzten Löffel leer wurde. Als Zielort hatten sich die Jugendbetreuer in diesem Jahr die Schutzhütte „Sängerwarte“ ausgesucht. Im Schatten der Bäume genossen die Wanderer die sommerlichen Wetterbedingungen. Selbst die routinemäßige Testalarmierung der Meldeempfänger durch die Leitstelle Bergstraße um 13 Uhr konnte die Feuerwehrmänner nicht aus der Ruhe bringen. Um die Mittagszeit kehrte man schließlich ins Gerätehaus nach Rimbach zurück um dort bei Kaffee und Kuchen den diesjährigen Wandertag ausklingen zu lassen. Die Betreuer der Jugendfeuerwehr möchten sich an dieser Stelle ganz besonders beim Küchenteam, allen Teilnehmern und Helfern bedanken. Auch im nächsten Jahr ist wieder eine Wanderung am Tag der Deutschen Einheit geplant. Alle Wanderfreunde sind hierzu herzlich eingeladen

Jahresabschluss auf der Kegelbahn

(OS) Kegeln und Jugendfeuerwehr – passt das zusammen? Na klar, denn nicht nur das Feuer löschen steht bei uns auf dem Programm. Zum diesjährigen Jahresabschluss trafen wir uns auf der Kegelbahn der TG Rimbach. Auf den neuen Bahnen der TG verbrachten wir ein paar tolle Stunden und konnten uns dabei von den Profis viele hilfreiche Tipps geben lassen.

Bis zum 11. Januar ist nun Pause und wir sammeln neue Kräfte für ein tolles, aktionsreiches und spannendes Jahr 2011.

Die Jugendbetreuer der Feuerwehr Rimbach möchten sich an dieser Stelle bei allen Helfern, Freunden und Gönnern der Jugendfeuerwehr für die tolle Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr bedanken und wünschen Allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Faschingsparty

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Kreiszeltlager 07.07.2010 - 11.07.2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Berufsjugendfeuerwehrtag 2010

Mit Blaulicht zum Einsatzort

(OS)Es ist Samstagabend als der Alarmgong im Feuerwehrgerätehaus Rimbach ertönt. Kurze Zeit später rücken 2 Löschfahrzeuge der Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle aus. Die Fahrzeuge, voll besetzt mit Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, fahren zum Waldparkplatz Tränke. Dort soll ein Jogger gestürzt sein. Mit der einbrechenden Dämmerung suchen die jungen Einsatzkräfte das Waldgebiet rund um den Parkplatz ab. Mit Lampen leuchten sie in jede dunkle Ecke. „Am Anfang war es schon ein bisschen unheimlich, doch mit der großen Gruppe haben wir schließlich die Person gefunden“, berichtet die Gruppenführerin Hanna Kohl. Gemeinsam mit vielen weiteren Mitgliedern der Jugendfeuerwehr nahm sie am vergangenen Wochenende am ersten Berufsjugendfeuerwehtag der Jugendfeuerwehr Rimbach teil. Für 24 Stunden übernahm die Jugendfeuerwehr Rimbach den Brandschutz in der Kerngemeinde und erlebte so eine 24 Stundenschicht einer Berufsfeuerwehr. Gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Jürgen Pfeifer, den Gemeindebrandinspektoren Karsten Spilger und Klaus Kadel und den Wehrführern Michael Kadel und Thomas Dörr eröffnete Jugendwart Frank Faust den Berufsjugendfeuerwehrtag 2010. Mit einem Funkspruch an die Übungsleitstelle meldet er die Jugendfeuerwehr einsatzbereit und es sollte auch nicht lange dauern bis die jungen Nachwuchskräfte das erste Mal gefordert wurden. Ein Tier saß in einer kleinen Parkanlage auf einem Baum fest. Schnell stellten die Brandschützer eine Leiter auf und befreiten das (Stoff-)Tier aus seiner misslichen Lage. Zurück auf der Feuerwache stärkte man sich bei einem gemeinsamen Mittagessen. Das anschließende Fußballspiel wurde durch den nächsten Einsatz unterbrochen. Eine unbekannte Flüssigkeit war aus einem Fass ausgelaufen und musste von den Jugendlichen aufgefangen werden. Im weiteren Tagesverlauf folgten weitere Einsätze, die die Jugendfeuerwehrmitglieder immer wieder vor neue Herausforderungen stellten. So musste eine Ölspur in der Gernotstraße beseitigt, ein brennendes Auto gelöscht und ein Baum von einer Straße weggeräumt werden. „Die Arbeit eines Berufsfeuerwehrmannes ist ganz schön anstrengend, ist aber auch sehr spannend“, befand daher der 11-jährige Nils bevor der Alarmgong zur Personensuche erneut ertönte. Das in der Nacht noch ein Einsatz sein musste, darüber waren sich alle einig und so hielt man sich mit Sing Star und verschiedenen Spielen wach, bis schließlich um kurz nach zwölf tatsächlich der Alarmgong ertönte. „Nachts sind die Einsätze besonders aufregend und schwierig, weil man erst einmal Licht aufbauen muss, damit man überhaupt etwas sieht“, so die fachkundige Meinung der Teilnehmer. „Wir haben die Jugendlichen in den vergangenen Wochen durch verschiedene Übungen auf diese 24 Stunden gut vorbereitet. Wir möchten ihnen einen Einblick in die Arbeit der Berufsfeuerwehr ermöglichen und gleichzeitig für die Arbeit der Feuerwehr begeistern“, erläutert Frank Faust das Konzept dieses Tages. Und dass die jungen Brandschützer das Erlernte in die Tat umsetzen können, zeigten sie am Sonntagmorgen bei einem fiktiven Scheunenbrand im Friedhofsweg. Schnell waren die Schläuche verlegt, die Strahlrohre aufgedreht und die Scheune von allen Seiten mit Wasser bespritzt. „Wir möchten uns ganz besonders bei allen Helfern, Privat- und Geschäftsleuten für die hervorragende Unterstützung bedanken. Ohne ihre Hilfe wäre dieser Tag nicht möglich gewesen“, so der stellv. Jugendwart Oliver Spreng. Dass dieser Tag ein voller Erfolg war, zeigte die Abschlussbesprechung am Sonntagmittag. Dem Wunsch der Jugendfeuerwehrmitglieder nach einer Wiederholung im kommenden Jahr werden die Betreuer auf jeden Fall erfüllen. Wenn auch du einmal in die Rolle eines(r) echten Berufsfeuerwehrmannes/-frau schlüpfen möchtest, dann besuch uns doch einfach bei unseren Übungsstunden. Die Jugendfeuerwehr Rimbach trifft sich immer dienstags von 18 bis 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Rimbach. Vorbeikommen lohnt sich!





Autor: Oliver Spreng