Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr

(OS) Am ersten Samstag nach Heilig Drei König sammelt die Jugendfeuerwehr Rimbach traditionell die ausgedienten Weihnachtsbäume in Rimbach, Albersbach und Gertelsklingen ein. Nach einer verregneten Sammlung im vergangen Jahr verwöhnte Petrus die fleißigen Sammler mit kaltem, aber trockenem Winterwetter. Zur Mittagszeit zeigte sich schließlich die Sonne und so genossen Jung wie Alt die schweißtreibende Arbeit.

Die Sammlung war ihrerseits durch das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr gut vorbereitet worden. Am frühen Morgen trafen sich Helfer der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr am Gerätehaus. Bei seiner kurzen Ansprache begrüßte Jugendwart Frank Faust auch zahlreiche Freunde und Gönner der Jugendfeuerwehr, die durch ihre tatkräftige Hilfe die Sammlung unterstützten. Eingeteilt in vier Gruppen zog die Schar durch die Kerngemeinde um die Bäume am Straßenrand einzusammeln. Die Geldspenden der Bürger nahmen die Jugendlichen entgegen und warfen sie in eine gemeinsame Kasse.

Die Spenden kommen zu 100 Prozent der Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Rimbach zu Gute. Zahlreiche Ausflüge, Unterrichts- und Übungsmaterialien bis hin zu Bastelsachen werden von den Geldern bezahlt.

Trotz der jahrelangen Tradition der Christbaumsammlung in Rimbach rührten die Jugendbetreuer im Vorfeld der Sammlung kräftig die Werbetrommel. So wurden in manchen Gebieten Rimbachs eigens gestaltete Werbeflyer in den Haushalten verteilt. Außerdem wiesen Zeitungsartikel und Plakate in den Geschäften auf die Sammlung hin.

Am Ende des Tages konnten die Organisatoren ein positives Fazit der Christbaumsammlung 2013 ziehen. Die Christbaumsammlung wird im nächsten Jahr am 11.01.2014 stattfinden.

Teilnahme an der hessenweiten Jugendsammelwoche
(OS) Die Jugendfeuerwehr Rimbach nahm auch in diesem Jahr an der Jugendsammelwoche des hessischen Jugendrings teil. Unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier ziehen zahlreiche Jugendgruppen durch die Straßen um für Ihre Jugendarbeit zu sammeln. In Rimbach erfolgt die Organisation und die Aufteilung der Straßen durch die Gemeinde.
Am Dienstagabend sammelten wir in den Straßen rund um das Gerätehaus. Alle Spender müssen sich dabei in sogenannte Sammellisten eintragen. Diese werden bei der abschließenden Abrechnung durch die Gemeinde auf deren Richtigkeit überprüft.
50 Prozent des gesammelten Betrages kommt den Jugendgruppen direkt zu Gute. Die andere Hälfte erhält der hessische Jugendring. Dieser unterstützt die Verein finanziell und materiell bei der Ausübung von Ausflügen, Veranstaltungen und Übungsstunden. So können beispielsweise Großraumspiele und Bastelmaterialien über den Jugendring bezogen werden.
Die Jugendfeuerwehr Rimbach dankt allen Spendern für Ihre finanzielle Unterstützung ihrer Jugendarbeit.

Kreisjugendfeuerwehrtag 2013

Kreisjugendfeuerwehrtag 2013

(OS) Zu Gast in Birkenau waren die Jugendfeuerwehren des Kreises Bergstraße Anfang Mai. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Birkenau richtete die Gemeinde den Kreisjugendfeuerwehrtag im Ortszentrum aus. Die Jugendfeuerwehr aus Rimbach reiste am Sonntag zur Aktionsmeile. Ein Highlight war dabei bereits die Anreise. Mit dem Zug fuhr die Jugendgruppe in die Weschnitztalgemeinde. Dort erwartete die Gruppe zahlreiche Spiele und Infostände. Trotz des mäßigen Wetters verbrachten die Rimbacher Jugendlichen einen abwechslungsreichen Vormittag in Birkenau. Ein leckeres Mittagessen und eine reibungslose Organisation des Teams vor Ort rundeten den Ausflug ab.

Kreisjugendfeuerwehrtag 2013

Teambuilding

Teambuilding im Odenwald!

(OS) Jeden Dienstag organisieren sieben Jugendbetreuerinnen und –betreuer der Jugendfeuerwehr Rimbach eine jugendgerechtes Programm für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Die Vorbereitungen für feuerwehrtechnische oder allgemeine Übungsstunden nehmen dabei viel Zeit in Anspruch. Zeit, die das Team um Jugendwart Frank Faust gerne und ehrenamtlich investiert. Am Wochenende nahm das Betreuerteam mal Zeit für sich und reiste über Nacht in heimischen Gefilden. In Breuberg fand das Team Zeit und Raum für ein paar gemütliche Stunden. Bei leckerem Essen mit unzähligen Tapas ließ man es sich gut gehen und sprach über vergangene und kommende Aktionen.
Am nächsten Tag führte der Weg zum Koster Engelberg. Nach einem zünftigen Mittagessen kehrte man nach Rimbach zurück und ließ das Wochenende gemütlich ausklingen.

Teambuilding

Verkehrscheck

Verkehrscheck

Verkehrscheck bei der Rimbacher Jugendfeuerwehr
(OS) Es geht um Sicherheit, um Eigenschutz. Nicht nur im Feuerwehrdienst ist dies wichtig. Auch im Alltag warten viele Gefahren auf die jungen Brandschützer. Daher entschlossen sich die Betreuer der Jugendfeuerwehr Rimbach zu einer neuen Themenreihe, dem Verkehrscheck.
Viele der Jungen und Mädchen im Alter zwischen 8 und 17 Jahren fahren Woche für Woche mit ihrem Fahrrad zum Gerätehaus in die Fahrenbacher Straße. Dabei müssen sie als Verkehrsteilnehmer auf viele Dinge achten. Die Einhaltung der StVO ist dabei genauso wichtig wie der sichere Umgang mit dem Drahtesel.
An zwei Dienstagen trafen sich daher alle Mitglieder mit ihren Fahrrädern auf dem Feuerwehrhof, um gemeinsam mit ihren Betreuern ihre Verkehrstauglichkeit zu testen. Los ging es mit einem Fahrradcheck. An Hand einer Checkliste prüften die Jugendlichen ihre Bikes. Dem theoretischen Teil folgte der Praktische. Im Kreisfahren auf engstem Raum, Abstand halten bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, bremsen vor einem Hindernis und einen Ball in voller Fahrt greifen und auf einer Pylone ablegen, hießen die Aufgaben. Manche dieser Aufgaben erwiesen sich als echte Prüfsteine und verlangten den Fahrern ihr ganzes Können ab.
Als Höhepunkt und gleichzeitigem Abschluss des Verkehrschecks radelte die Jugendgruppe am 04.06. nach Mörlenbach. Wie an einer Perlenkette reihten sich Fahrrad an Fahrrad. Auf dem Weg in die Nachbargemeinde zeigte die Gruppe, dass sie nicht nur ihr Rad, sondern auch die StVO beherrschen. Ein Eis in Mörlenbach stärkte die Radler vor der Rückfahrt.

Kreiszeltlager

Kreiszeltlager

Kreiszeltlager 2013
(OS) Fünf sommerliche Tage verbrachten die Bergsträßer Jugendfeuerwehren im Bensheim-Auerbach, und mittendrin die Jugendfeuerwehr Rimbach. Wir möchten uns herzlich bei allen Helfern und Unternehmen für Ihre Hilfe bedanken.
Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.